Abmahnung Rechtsanwalt Rainer Munderloh

Sie haben eine Abmahnung von Rainer Munderloh erhalten und wissen nicht wie Sie nun vorgehen sollen? Lassen Sie sich von einem Anwalt rechtlich beraten, wie Sie in Ihrem konkreten Fall am besten auf die Abmahnung reagieren.

Abmahnungen von Rechtsanwalt  Munderloh

Rainer Munderloh ist ein Rechtsanwalt aus Oldenburg der insbesondere für die RGF Productions Ltd in Dublin 5 aus Irland wegen  illegalem Filesharings abmahnt. Dabei werden unter anderem die Pornofilme „Private Teens“ oder „Sex-Fantasien meiner Freundin“ genannt.

Wann ist Filesharing illegal?

Filesharing ist das Weitergeben von Dateien zwischen Benutzern des Internets unter Verwendung eines Filesharing-Netzwerks. Diese Dateien können von den Nutzern sowohl heruntergeladen als auch gleichzeitig wieder für andere Nutzer hochgeladen werden. Sind Werke urheberrechtlich geschützt, ist das Filesharing verboten. Bei Abmahnungen von Porno-Filmen gibt es eine Besonderheit: Nicht jedes „Filmchen“ ist ein Werk im Sinne des Urheberrechtsgesetzes, dann besteht auch kein Abmahngrund.

Was fordert Rainer Munderloh in der Abmahnung?

In dem Abmahnschreiben behauptet Rechtsanwalt Munderloh, dass man ermittelt habe, dass von Ihrem Anschluss das Urheberrecht seines Mandanten verletzt wurde. Deshalb wären Sie verpflichtet, Schadensersatz zu zahlen. Die Gesamtfortderung beliefe sich auf über 4000 Euro, wenn es zu einem Gerichtsverfahren kommen würde. Rechtsanwalt Munderloh bietet Ihnen allerdings an, die Sache außergerichtlich gegen eine Zahlung von 780 Euro zu klären. Ferner sollen Sie eine beigefügte Unterlassungserklärung unterzeichnen, die für jeden weiteren Urheberrechtsverstoß eine Vertragsstrafe vorsieht.

Achtung: Wir haben nach der Reform des Urheberrechts im Oktober 2013, in der auch die Kosten für die Abmahnung gesetzlich gedeckelt wurden, noch keine Abmahnung von Rechtsanwalt Munderloh bearbeitet. Die aktuellen Forderungen können daher andere sein.

Wie verhalten Sie sich richtig, wenn Sie eine Abmahnung erhalten haben?

Zunächst ist wichtig, dass sie die strafbewehrte Unterlassungserklärung nicht ohne rechtliche Beratung unterzeichnen. Das kann zu weitreichenden Konsequenzen führen. Sie sind an die Erklärung gebunden und müssen bei jedem weiteren Verstoß eine empfindliche Vertragsstrafe zahlen. Diese ist zwar in vielen Fällen sehr hoch angesetzt, muss allerdings trotzdem gezahlt werden, sofern Sie die Erklärung unterschrieben haben. In vielen Fällen kann durch eine Modifizierung der Unterlassungserklärung das Risiko einer Vertragsstrafe deutlich verringert werden. Eine solche Modifizierung sollte von einem spezialisierten Rechtsanwalt verfasst werden. Suchen Sie sich deshalb Hilfe!