Abmahnung Rechtsanwalt Rübenach

Der Rechtsanwalt Dr. Johannes Rübenach mahnt für das Unternehmen DigiProtect Gesellschaft zum Schutz digitaler Medien mbH aus Frankfurt ab. Die Abmahnung wird in der Regel ausgesprochen, wenn ein Chartcontainer mit verschiedenen Interpreten runtergeladen wurde. In dem Abmahnschreiben fordert Rechtsanwalt Rübenach die Abgabe der strafbewerten Unterlassungserklärung und die Zahlung eines Vergleichsbetrag von 340,00 bzw. 450 Euro.

Rechtsanwalt Rübenach behält sich in dem Abmahn-Schreiben vor, weitere Kosten geltend zu machen, wenn dieses Angebot nicht angenommen wird.

Was können Sie nach einer Abmahnung von Rechtsanwalt Rübenach tun?

1) Suchen Sie sich anwaltliche Hilfe. Ignorieren Sie die Abmahnung nicht, denn dann droht ein kostenintensives einstweiliges Verfügungsverfahren.

2) Unterschreiben Sie die Unterlassungserklärung nicht ohne rechtliche Prüfung.

3) Zahlen Sie den geforderten Geldbetrag nicht. Es ist möglich, dass sie damit Ihre Schuld eingestehen. Auch das kann weitreichende Konsequenzen haben. In vielen Fällen können durch die Beratung eines Fachanwalts die Kosten vermieden oder erheblich gesenkt werden. Denn selbst wenn Sie sich nicht streiten wollen, kann man die Kosten in der Regel senken.

Haften Sie als Anschlussinhaber für alle Verstöße, die über Ihren Internetanschluss begangen wurden?

Es gilt zwar die Vermutung, dass der Anschlussinhaber die Urheberrechts-Verstöße selbst begangen hat. Diese Vermutung ist allerdings widerlegbar. Können Sie also nachweisen, dass Sie im Urlaub oder am Arbeitsplatz waren, könnte das die Vermutung durchaus widerlegen. Ebenso haftet der Anschlussinhaber dann nicht, wenn er andere Nutzer über das Urheberrecht und mögliche Verstöße aufgeklärt hat oder diese eigenverantwortlich gehandelt haben. Deshalb haftet der Anschlussinhaber auch nicht unbegrenzt für alle Verstöße, die über seinen Internetanschluss begangen wurden.